Pilates Reformer


Vor dem ersten Weltkrieg wanderte Pilates nach England aus, wo er als Berufsboxer arbeitete und die Beamten von Scotland Yard in Selbstverteidigung trainierte. Als Deutscher wurde er zu Beginn des Ersten Weltkrieges in Grossbritannien interniert. In dieser Zeit der Gefangenschaft entwickelte er sein Konzept eines ganzheitlichen Körpertrainings, das zu einer guten Konstitution und Haltung beitragen sollte, und zwar zunächst für mit ihm internierte Soldaten. Er entwickelte aus den damals üblichen Lazarett-Betten verschiedenen Geräte, welche die Übenden mithilfe abmontierter Bettfedern forderte und/oder unterstützten.

 

Der Reformer bietet sich insbesondere für Klienten an, die ihre Bewegungsabläufe verbessern möchten. So profitieren GolferInnen, LäuferInnen, TänzerInnen aber auch Personen mit Schwierigkeiten am Bewegungsapparat von dieser vielseitigen und ganzkörperlichen Trainingsmöglichkeit.